Thai-Massagen


Philosophie

Massagen zu geben ist für mich eine ganz besondere, wundervolle Arbeit. Ich liebe es 1:1 mit meinen Kund*innen zu arbeiten und somit auf die individuellen Bedürfnisse eingehen zu können. Die Kunst der Massage ist etwas Wundervolles. Das Aller-Schönste für mich ist es zu beobachten, wie meine Kund*innen ankommen und wie entspannt sie nach der Massage wieder heraus gehen. Besonders spannend ist es eine langfristige Wirkung mitzuerleben.

Meine erste Thai-Massage bekam ich 2011 in Thailand. Seitdem bin ich fasziniert von dieser völlig anderen Art der Massage, die doch so effektiv ist. Anfangs habe ich die Massage-Ausbildung gemacht mit dem Ziel die erlernten Techniken in meine Yoga-Praxis zu integrieren und einige Handgriffe für Freunde und Bekannte zu erlernen. Ich habe jedoch schnell gemerkt, dass mir das Praktizieren sehr viel Spaß macht und mich vor allem auch selber bereichert. Während der Ausbildung war ich immer faszinierter von der Komplexität der Griffe und der vielfältigen Wirkungen. Ich habe mich ins Massieren verliebt.

In erster Linie geht es mir darum, dass meine Klient*innen entspannen und abschalten können. Aber die Thai-Massage ist viel mehr als eine reine Entspannungsmassage. Sie ist Energiearbeit. Indem ich die Techniken der traditionellen Thai-Massage mit meinem Wissen als Yogalehrerin kombiniere und auf die individuellen Bedürfnisse und Lebensthematik abstimme, können Spannungen gelöst und der Energiefluss harmonisiert werden.


Als erfahrene und sehr kritische Physiotherapeutin war ich sehr gespannt auf meine Thai-Massage bei Eva…und absolut begeistert!!! Eva behandelt versiert, sehr spürig, einfühlsam und effektiv. Ich habe die Massage sehr genossen und mich danach wunderbar entspannt und energetisiert gefühlt. Immer wieder sehr gerne, auch in Kombination mit ihrer Yogastunde sehr zu empfehlen!

Karin H.
Physiotherapeutin & Psychologin

Thai-Yoga-Massagen

In meiner Ausbildung habe ich die traditionelle Thai-Massage gelernt. Nuad Phaen Boran (thailändisch für traditionelle Thai-Massage) bedeutet so viel wie „uralte heilsame Berührung“. Und genau das ist es auch, was mir wichtig ist. Ich möchte den Menschen durch meine Berührungen etwas Gutes tun. Ich möchte, dass sie sich fallen lassen und entspannen können, dass sie sich gut aufgehoben fühlen. Berührungen an sich können sehr heilend sein, wenn sie achtsam ausgeübt werden. Das Wissen aus der Thai-Massage-Ausbildung bietet dabei den wissenschaftlichen Hintergrund, gepaart mit dem Wissen um den Körper, die Druckpunkte sowie Energielinien.

Bei der Thai-Yoga-Massage werden Druckpunktmassage (ähnlich wie bei Akkupunktur), passive Strech- und Dehnbewegungen sowie Gelenkmobilisationen vereint. Der Körper wird entlang der zehn Energielinien mit Hilfe von rhythmischer Druckausübung behandelt. Hierbei kommen vor Allem Daumen und Handballen, aber auch ggf. Ellenbogen, Knie und Füße zum Einsatz. Das Ziel dabei ist es, eine Balance zwischen den Energielinien herzustellen, damit Lebensenergie (Prana) fließen kann.

Die Thai-Yoga-Massage findet bekleidet auf einer speziellen Boden-Massage-Matte statt.

Buche deinen Termin bequem online:

oder schreibe mir eine Mail an eva[at]plantsandyoga.de


Preise

Thai-Massage

30 Minuten

35
  • Kopf, Nacken Schultern

60 Minuten

60
  • ganzer Körper / Problembereiche

90 Minuten

75
  • ganzer Körper / Problembereiche

Thai-Massage-Pakete

Paket I

249
  • 5x60 Minuten

Paket II

349
  • 5x90 Minuten

Paket III

449
  • 10x60 Minuten

Packet IV

649
  • 10x90 Minuten